Behandlungsablauf

Homöopathie als Heilmethode behandelt den ganzen Menschen. Daher sammle ich auch alle Ihre Symptome.

Wenn Sie als Patient zum ersten Mal kommen, wird eine sogenannte Erstanamnese durchgeführt.

In diesem 1 bis 3 stündigen Gespräch mache ich mir ein umfassendes Bild Ihrer individuellen Beschwerden. Bitte bringen Sie eine stichpunktartige Aufstellung Ihrer persönlichen Krankheitsgeschichte mit, Ihre Entwicklung, Kinderkrankheiten, Stürze, Operationen usw., sowie die schwereren Krankheiten in Ihrer Familiengeschichte. Befunde und Ergebnisse fachärztlicher Untersuchungen, sowie Ihren Impfpass bringen Sie bitte in Kopie zum Erstgespräch mit.

Alle Aspekte, die zu einem genauen Bild Ihrer Erkrankung beitragen, sind von Bedeutung, auch solche, die über das eigentliche Krankheitsbild hinausgehen.

Ziel ist es, die besonderen individuellen Reaktionsmuster physisch wie psychisch zu ermitteln, um das genau passende homöopathische Arzneimittel – Ihr Konstitutionsmittel – zu finden. Daher möchte ich auch Informationen über Ihr Schlafverhalten, Wärme- und Kälteempfindungen, Vorlieben und Abneigungen u.v.m. in Erfahrung bringen. In der genauen Eigenbeobachtung können Sie wesentlich zum Behandlungserfolg beitragen.

Nach der Erstanamnese analysiere ich den Krankheitsverlauf, entwerfe eine Behandlungsstrategie und wähle ein homöopathisches Arzneimittel für Sie aus.

In der weiteren Behandlung dauern die Konsultation dann je nach Bedarf zwischen 45 und 60 Minuten und finden im Regelfall zunächst alle 4-6 Wochen statt. Die Intervalle richten sich aber grundsätzlich individuell nach der Schwere der Erkrankung und dem Therapieverlauf. Perspektivisch werden die Termine mit der Verbesserung der Beschwerden seltener.